Kleider machen Leute

In diesem Blog geht es um das Thema „Kleidung“.

Kleider machen bekanntlich Leute
Und das ist auch ein extrem guter Vorteil gegenüber jeglichen Online-Verkauf bzw. für den Kunden gegenüber jeglichen Online-Kauf.

Im Verkaufsgespräch kannst du mit deiner Erscheinung glänzen und beim Kunden punkten. Sogar Studien bewiesen, dass schöne Menschen mehr verdienen und eher Karriere machen.

Kleider machen Leute: Saubere Schuhe sind Pflicht!
Achte also darauf beim Kunden immer sauber und mit einem guten, positiven Erscheinungsbild aufzutreten. Und es muss nicht immer der Maßanzug sein und die Krawatte sein, aber es sollten auf jeden Fall gepflegte, saubere Schuhe sein ohne rundbelaufende Absätze mit gebügelter und sauberer Kleidung.

Es kostet nicht sehr viel Zeit ein sauberes Erscheinungsbild an den Tag zu legen, es kostet dich aber noch mehr Zeit und noch mehr Aufwand den Kunden, den du beim Ersttermin durch ein ungepflegtes Erscheinungsbild enttäuscht hast, beim Zweittermin von dir zu überzeugen, dass du ein Top-Typ bist.

Kleider machen Leute: Auch legere Kleidung ist ok
Und es ist nicht immer wichtig, meiner Meinung nach einen Anzug zu tragen. Ich denke, dass man bei Landwirten auch sehr gut in einer legeren Kleidung ankommt. Bei Büroangestellten könnte dies wieder andersherum aussehen, das dort der Anzug besser ankommt – Je nachdem bei welchem Kunden man sitzt.

Kleider-machen-Leute

Die Qualität deiner Produkte, die muss man dir quasi ansehen.
Top-Typ + gutes aussehen = gute Produkte.

Und es ist dann auch egal ob es dann ein Anzug ist, ein schickes Poloshirt mit einer modischen Jeans oder was auch immer. Aber es sollte auf jeden fall sehr gepflegt sein.

Kleider machen Leute: Zusammenfassung:
– Punkte mit deinem Erscheinungsbild
– Maßanzug wird nicht benötigt
– Saubere Schuhe sind Pflicht!
– Poloshirt mit modischer Jeans können bewirken genau soviel wie ein Anzug mit Krawatte

Kleider machen Leute: Jetzt kostenlos die 12 besten Erfolgswege um Kunden zu gewinnen herunterladen